INTERNATIONALES
ORGEL- UND KAMMERMUSIK FESTIVAL
ROŻYŃSK WIELKI

DIE ORGEL

‏Die mechanische Orgel (op. 653), die 1895 von dem deutschen, in Frankfurt heimischen Unternehmen des Wilhelm Sauer erbaut wurde, ist eng mit der Geschichte der Kirche verbunden. Dieses Instrument verfügt über 18 Register, die auf zwei Manuale und Pedal verteilt sind. Das Orgelgehäuse wird durch ein schlichtes, aber edles, neogotisches Schnitzwerk geschmückt.

Da die Disposition des Instrumentes der Zeitepoche entspricht, in der es erbaut wurde, es überwiegen warmklingende, achtfüßige Registern. Im ersten Manual befindet sich ein 16-füßiger Bordun, der dem Klang eine gewisse Tiefe und Kraft verleiht; im Pedal findet man eine Posaune 16′, welche die Basstöne markant unterstreicht; die vierchörige Mixtur verleiht dem Gesamtklang einen strahlenden Glanz. Die Orgel von Rożyńsk Wielki gehört zu den interessantesten musikalischen Denkmälern der Gegend.

Dank der Bemühungen von Pfarrer Markus Waluś und den Sponsoren Herr und Frau Ratyński hat die Orgel im Jahr 2007, nach Jahrzehnten, ihren schönen Klang wiedererlangt. Mit den Restaurierungsarbeiten wurde die Firma vom Herrn Krzysztof Grygowicz aus Tarczyn beauftragt. In demselben Jahr wurde die Orgel von seiner Exzellenz Bischof Jerzy Mazur, Ordinarius der Ełk Diözese, geweiht.

LAUSCHEN SIE DEN ORGELKLANG!

Theodore Dubois (1837-1924) Cantilene religieuse (interpretiert von Marietta Kruzel-Sosnowska)